Hessen braucht dringlichen Ausbau echter Ganztagsschulen

Veröffentlicht am 27.07.2015 in Landtag
 

Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Heike Hofmann sieht in der jüngsten Expertenanhörung der Enquetekommission Bildung zum Themenschwerpunkt Ganztagsschule und Nachmittagsbetreuung eine Bestätigung der Forderungen ihrer Fraktionen nach einem flächendeckenden Ausbau echter Ganztagsschulen. „Wahlfreiheit bedeutet auch, Eltern die Möglichkeit zu geben, ihre Kinder auf Wunsch den Besuch einer echten Ganztagsschule zu ermöglichen. Die Anzahl der echten Ganztagsschulen nach Profil 3 halten auch Experten für viel zu gering. Es gibt etwa kein einziges Gymnasium in dieser Form in Hessen“, so die Abgeordnete.

Im Rahmen der Anhörung wurden aber auch Defizite der Bildungsforschung deutlich. So kranke die Auseinandersetzung um das Thema Ganztagsschule schon daran, dass der Begriff nicht eindeutig definiert werde, unterstreicht Hofmann. Dies habe auch zur Folge, dass der „Pakt für den Nachmittag“ der schwarz-grünen Landesregierung nicht mit einem Ganztagsschulausbau gleichzusetzen ist, wohl aber so von ihr verkauft werde.

Echte Ganztagsschulen sind die Schulen der Zukunft. Die Frage ist nicht ob, sondern wie. Für den Ausbau ist ein konkreter Zeit- und Stufenplan notwendig“, so die SPD-Politikerin weiter. „Vage Ankündigungen reichen nicht aus. Wir brauchen konkrete Zielvorgaben als Maßstab für den Ausbau von Ganztagsschulen“, betont die stellvertretende Fraktionsvorsitzende. Hessische Schulen bedürften zudem der stärkeren Unterstützung bei der individuellen Konzeptentwicklung von Ganztagsschulangeboten. Außerdem sei diesbezüglich die stärkere Einbindung der Eltern, insbesondere aber auch der Schülerinnen und Schüler unabdingbar.

 

Homepage SPD Darmstadt-Dieburg

Bundestagsabgeordneter

Homepage von Jens Zimmermann

Jetzt Eintreten!

Mitglied werden!

Counter

Besucher:683470
Heute:11
Online:1

Wetter-Online